BODYSHAPING & ÄSTHETISCHE MEDIZIN

 

Junges und gesundes Aussehen ist in der heutigen Gesellschaft ein grosses Thema. Dementsprechend vielseitig sind die Behandlungsmöglichkeiten.

Wir bei der DKZ legen jedoch einen hohen Stellenwert auf die umfassende Aufklärung hinsichtlich der Behandlungsmöglichkeiten, und der Suche der optimalen Lösung, um das gesteckte Ziel zu erreichen. Des Weiteren legen wir einen sehr hohen Massstab hinsichtlich der Behandlungsqualität und der Aus- und Weiterbildung der behandelnden Ärzte. 

Viele Behandlungen erfordern keinen operativen Eingriff, bei Bedarf und auf Patientenwunsch können die Behandlungen jedoch auch in unserem zertifizierten Operationsraum durchgeführt werden. 

 
 
 

 

LIPOSUCTION & FETT-TRANSFER

Mittels Fettabsaugung wird dauerhaft das unerwünschte Fettgewebe entfernt. Mit einer modernen Liposuction kann man aktuell praktisch alle Fettpolster behandeln. Die häufigsten Stellen sind jedoch die Hüfte (Reiterhosen), Oberarme, Doppelkinn, Bauch mit Bauchflanken und Oberschenkelinnenseiten. Ist die Fettabsaugung einmal durchgeführt, sollte dies zu einer optimalen Silhouette führen.

Liposuction wird schon seit mehreren Jahren durchgeführt und dementsprechend wurden dafür diverse Techniken entwickelt. Wir führen die Liposuction in sog. Tumeszenz Anästhesie durch. Die Methode ist als die schonendste Technik bekannt bei der gleichzeitig das Maximum an Fettgewebe abgesaugt wird. Die anderen Techniken wie z. B. die Wasserstrahlmethode, die Ultraschall- oder Lasermethode verursachen häufig Komplikationen und die Resultate sind oft weniger schön.

Behandlungsablauf

Die Liposuction wird in der Dermatologie Klinik im zertifizierten Operationssaal durchgeführt. Die Problemzone wird zuerst durch den Operateur sorgfältig angezeichnet und mit Fotos dokumentiert. Danach wird die Patientin / der Patient im Operationsraum desinfiziert und weiter vorbereitet. Die angezeichnete Stelle muss dann betäubt werden. Dafür wird mittels kleinen Kanülen eine bestimmte menge von Lokalanästhesie verdünnt mit Kochsalzlösung unter die Haut und in das Fettgewebe infundiert. Damit wird sowohl das Fettgewebe als auch die Haut gut betäubt. Sobald die Lokalanästhesie wirkt kann der Operateur mit der Hilfe von ganz dünnen vibrierenden Kanülen die Fettzellen gleichmässig und sanft absaugen. Bei Bedarf und auf Patientenwunsch wird die Liposuction auch in Teilnarkose durchgeführt. Direkt nach der Behandlung sollte eine gut angepasste Kompressionswäsche für ca. 2 – 4 Wochen tragen werden. Die Kompressionswäsche bleibt unter der normalen Kleidung unsichtbar. Rund 2 Tage nach der Behandlung kann man wieder arbeiten gehen. Die erste Kontrolle wird nach 1 – 2 Wochen und die zweite nach ca. 3 Monaten durchgeführt.

 

FETT-TRANSFER

Die abgesaugten Fettzellen müssen nicht immer entsorgt werden, sondern können auch zum Aufbau von anderen Körperregionen wie z.B. Brust oder Gesäss verwendet werden. Die Fet-Transplantation ist eine hervorragende Alternativmethode zu Implantaten und wird immer mehr eingesetzt. Insbesondere im Fall von Brustaufbau sind die Vorteile bedeutend: die Narben sind praktisch unsichtbar (die Fettzellen werden mittels dünnen Kanülen implantiert), der Nachteil vom Wechsel der Implantate fällt aus und es bilden sich keine Fibrosen rundherum von den transplantierten Fettzellen.

Der Ablauf der Fett-Transplantation ist im ersten Teil sehr ähnlich wie bei der Fettabsaugung. Nach dem Absaugen werden die Zellen steril in einem verschlossenen System gereinigt und dann direkt für die Implantation vorbereitet. Bei den neusten Techniken werden die Zellen nicht mehr zentrifugiert, was die Überlebensrate der transplantierten Zellen deutlich erhöht. Sobald die Fettzellen vorbereitet sind, implantiert der Operateur diese neu in der gewünschten Region des Körpers mit einer dünnen Kanüle. Die Überlebensrate der transplantierten Zellen beträgt in der Regel bis zu 80%.